Aktuelles

Zur Übersicht

28.10.2019

Fördergelder zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse; Kreisstraße CO 11

Zur Mitteilung des Bayerischen Staatsministers für Wohnen, Bau und Verkehr, Dr. Hans Reichart, über Zuwendungen des Freistaats zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse der Gemeinden bei der Kreisstraße CO 11, Umbau des Kreisverkehrsplatzes mit der Bundesstraße 4 südlich Neustadt bei Coburgs äußert sich der Landtagsabgeordnete Martin Mittag wie folgt:



„Es ist eine gute Nachricht, dass der Freistaat Bayern für die Verbesserung der Verkehrsverhältnisse an der Kreisstraße CO 11 bezüglich des Umbaus des Kreisverkehrsplatzes mit der Bundesstraße 4 südlich Neustadt bei Coburgs einen Zuschuss bis in Höhe von bis zu 260.000 Euro in Aussicht gestellt hat. Dieses Projekt ist nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz förderfähig und wird in das Programm aufgenommen. Eine solche Förderung von bis zu 70 % durch den Freistaat für diese Maßnahme in unserer Region freut mich außerordentlich. Es wird zu einer Verbesserung der Verkehrsverhältnisse an dem Kreisverkehrsplatz südlich Neustadt bei Coburgs beitragen.

Die Maßnahme trägt zur erheblichen Verbesserung im Bereich der Infrastruktur in diesem Bereich bei. Für unsere Region gilt, unsere Verkehrsinfrastruktur weiter zu verbessern.“

Hintergrund:

Die Gesamtkosten für die Maßnahme sind laut Angaben des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr mit einer Höhe von 840.000 Euro veranschlagt. Hiervon sind ungefähr 370.000 Euro zuwendungsfähig. Aufgrund des Fördersatzes von 70 % im Rahmen des Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz ergibt sich eine in Aussicht gestellte Zuwendung von bis zu 260.000 Euro.